Zum Nachschauen

Mikrokredite von A bis Z

Sie wollen wissen, was genau eine Bürgschaft ist oder warum der effektive Jahreszins den beste Vergleichsmaßstab für Kreditkonditionen bietet? Hier erläutern wir in verständlicher Form die wichtigsten Begriffe rund um das Thema "Mikrokredite" - mit vielen Tipps für alle, die ein solches Kleindarlehen bei uns aufnehmen möchten.

Aktion 5.000

Im September 2007 haben sich das Deutsche Mikrofinanz Institut (DMI) und seine Mitglieder auf einer Veranstaltung in Stuttgart zum Ziel gesetzt, innerhalb weniger Jahre 5.000 Mikrokredite in Deutschland zu vergeben. Trotz großen Aufwands hatte man bis zu diesem Zeitpunkt in Deutschland erst 129 Mikrokredite vergeben.

Das Ziel sollte erreicht werden durch Bündelung aller Kräfte, Austausch von Kontakten und Know-how sowie Abstimmung von Aktivitäten und Strategien. Das mag abstrakt klingen, führte aber letztlich maßgeblich zur Einrichtung des Mikrokreditfonds Deutschland im Jahr 2010 und damit zur Schaffung der nötigen Rahmenbedingungen.

Das Ziel, 5.000 Mikrokredite zu vergeben, wurde Mitte September 2011 erreicht und die Aktion 5.000 konnte erfolgreich beendet werden. Wir gehen davon aus, dass das DMI im nächsten Schritt ein noch weit ehrgeizigeres Ziel („Aktion 50.000“?) ausrufen wird.

Aufwand für die Antragstellung

Der Aufwand für die Aufnahme eines Mikrokredites ist deutlich geringer als bei einem regulären Bankkredit oder -darlehen. Wir können sehr viel unbürokratischer prüfen und entscheiden, als Banken dies aufgrund der für sie geltenden strengen Vorschriften und organisatorischen Rahmenbedingungen tun müssen.  So müssen wir zum Beispiel kein formelles Rating durchführen.

Dies gilt erst recht im Rahmen bestehender Kundenbeziehungen, wenn wir Sie also bereits durch Seminare, Beratung oder frühere Kredite gut kennen und einschätzen können. Bonsai Kredit zeichnet sich ebenso wie gruendungszuschuss.de durch besonders transparente und zugleich kundenfreundliche und persönliche Abläufe aus.

Auskunfteien

Die Schufa ist die bekannteste deutsche Auskunftei, die Informationen über die Bonität von Privatpersonen und Unternehmen anbietet. Weitere relevante Anbieter sind: Accumio, Bürgel, Creditreform, Deltavista und Infoscore. Sie haben das Recht, ein mal pro Kalenderjahr bei jedem dieser Anbieter eine kostenlose Selbstauskunft einzuholen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass die Auskunfteien keine unzutreffenden Informationen über sie speichert, falls doch können Sie diese korrigieren lassen.

Bonität

Bonität ist ein anderes Wort für „Kreditwürdigkeit“, also die Fähigkeit und Bereitschaft, aufgenommene Schulden zurückzuzahlen. Daran sind nicht nur Kreditgeber interessiert, sondern ebenso auch Telefongesellschaften, Onlineshops und andere, bei denen Sie nicht gleich bar oder per Vorkasse bezahlen. Auskunfteien wie die Schufa sammeln Informationen zur Bonität von Privatpersonen und Unternehmen.

Dabei gibt es zwei Arten von relevanten Informationen: Positive Informationen besagen, dass sie vertragsgemäß gehandelt haben, negative besagen, dass Sie einer Verpflichtung in der Vergangenheit nicht nachgekommen sind.

Dabei wird zwischen „harten“ und „weichen“ Negativmerkmalen unterschieden: Hart ist, was von Amts wegen geschieht und vom zuständigen Amtsgericht veröffentlicht wird – gerichtliche Mahnverfahren, Privatinsolvenzen, etc. Weiche Negativmerkmale erhalten Sie etwa, wenn ein Gläubiger ein Inkassobüro einschaltet, weil Sie auf Mahnungen nicht reagiert haben.

Das Fehlen negativer Merkmale bedeutet noch nicht automatisch, dass Sie über eine gute Bonität verfügen. Wichtig sind auch Positivinformationen. Es erhöht sogar Ihre Kreditwürdigkeit, wenn Sie den einen oder anderen Kredit aufgenommen und zuverlässig zurückbezahlt haben. Für die Abfrage solcher Positivmerkmale bei einer Auskunftei ist die Zustimmung des Kunden nötig (sogenannte Schufa-Klausel).

Bonsai-Kredit

Statt von Mikrokrediten sprechen wir von "Bonsai-Krediten". Unser Mikrofinanzinstitut haben wir "Bonsai Kredit GmbH" genannt. Muhammad Yunus, der Friedensnobelpreis-Träger und "Erfinder" der Mikrokredite, hat uns zu dieser Namensgebung inspiriert:

In seiner Dankesrede in Oslo, aber auch in vielen Vorträgen und Interviews hat er Bonsai-Bäume immer wieder als Metapher für die mit Mikrokrediten finanzierten Vorhaben benutzt.

Bürgschaft

Für Mikrokredite sind Bürgschaften eines der wichtigsten und am häufigsten genutzten Sicherungsinstrumente. Ein Familienangehöriger, Freund, Bekannter oder Geschäftspartner bürgt für Ihren Kredit oder einen Teilbetrag davon. Das heißt er verpflichtet sich, diesen Betrag an die GLS-Bank zu bezahlen für den Fall, dass Sie die Raten nicht mehr leisten können. Natürlich kann der Bürge im Anschluss das Geld von Ihnen zurückfordern.

Ihr Bürge muss eine Bürgschaftserklärung (Beispiel) abgeben. Deren Bedeutung geht über die reine finanzielle Zusage hinaus: Das Vertrauen, das der Bürge (der Sie ja besser kennt als wir) Ihnen und Ihrem Vorhaben entgegenbringt, ist ein wichtiger Aspekt unserer Kreditentscheidung.

Eine Einzelbürgschaft sollte den Betrag von 3.000 Euro nicht überschreiten. (Bei größeren Krediten sind auch mehrere Bürgschaften möglich.) Ziel ist dabei, dass jeder einzelne Bürge im Falle einer Inanspruchnahme der Bürgschaft nicht selbst in wirtschaftliche Schwierigkeiten gerät.

Mehr zur Rolle des Bürgen erfahren Sie  auf der zweiten Seite des oben verlinkten Formulars. Genau wie vom Kreditnehmer selbst benötigen wir auch von Bürgen eine Ausweiskopie und prüfen deren Bonität.

Deutsches Mikrofinanzinstitut e.V. (DMI)

Das DMI ist ein Verein, in dem sich Mikrofinanzinstitute, Gründungszentren, Wirtschaftsförderstellen, öffentliche Einrichtungen und Verbände zusammengeschlossen haben. Das DMI hat maßgeblichen Anteil an der Entwicklung des heute bestehenden Mikrofinanzangebots in Deutschland.

Weitere zentrale Aufgaben sind die Entwicklung von Qualitätsstandards und deren Überwachung sowie die Erbringung von Dienstleistungen für die neu entstehende Branche.

Effektiver versus nominaler Zinssatz

Um einen Kredit aufzunehmen, müssen Sie diesen Unterschied nicht kennen. Wenn Sie mögen, erklären wir ihn aber gerne, denn für uns ist Transparenz das oberste Gebot: Ihre Kreditzinsen werden monatlich mit dem nominalen Zinssatz (8,56 Prozent / 12 = 0,71333 Prozent) berechnet.

Angenommen, Sie müssten keine monatlichen Raten zahlen, so würden die Zinsen auflaufen und der Zinseszins-Effekt würde greifen. Innerhalb von zwölf Monaten entstehen auf diese Weise effektiv 8,9 Prozent Zinsbelastung (vgl. Beispiel).

Wenn Sie Kreditkonditionen vergleichen, sollten Sie dies immer anhand des effektiven Jahreszinssatzes tun, da er unabhängig von der genauen Methode der Zinsberechnung (monatlich, quartalsweise, jährlich) ist.

Einwilligung des Kreditnehmers nach dem Bundesdatenschutzgesetz

Dieses Formular (Beispiel) erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrem Kreditvertrag. Sie müssen es unterschreiben, um einen Mikrokredit zu erhalten. Sie willigen ein, dass die am Zustandekommen und an der Abwicklung des Mikrokredits beteiligten Parteien ihre Daten speichern und verarbeiten dürfen.

Neben uns sind dies die GLS-Bank und der Mikrokreditfonds Deutschland (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) sowie das Deutsche Mikrofinanzinstitut (DMI).

Europäischer Sozialfonds (ESF)

Der Mikrokreditfonds Deutschland, in dessen Rahmen wir Mikrokredite vergeben, finanziert sich wiederum aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Der ESF ist das wichtigste Finanzierungsinstrument der Europäischen Union zur Unterstützung von Beschäftigungsmaßnahmen in den Mitgliedsstaaten.

Die Ausgaben des Fonds machen rund zehn Prozent des Gesamthaushaltes der EU aus. Der ESF kofinanziert auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene Projekte. In Deutschland wird zum Beispiel auch das Gründungscoaching Deutschland aus ESF-Mitteln finanziert.

Forderungsabtretung

Gelegentlich werden bei Mikrokrediten bestehende Forderungen als Sicherheit abgetreten. Angenommen ein Dritter (Angehöriger, Geschäftspartner, Kunde) schuldet Ihnen einen größeren Geldbetrag, zum Beispiel aus einer Rechnung, einem Vertrag oder einem Darlehen. Dann können Sie als Sicherheit für Ihren Kredit diese Forderung an die GLS-Bank abtreten.

Sie müssen allerdings Ihren Schuldner darüber informieren: Dieser muss ein Formular („Drittschuldnerbestätigung“, 3. Seite des Formulars) ausfüllen und sich verpflichten, seine Zahlung bis zum vereinbarten Betrag direkt an die Bank (auf Ihr Kreditkonto) zu leisten.

GLS-Bank

Der Mikrokreditfonds Deutschland hat die GLS-Bank mit der Abwicklung seines Kreditprogramms beauftragt. Die GLS-Bank zahlt den Mikrokredit an von uns empfohlene Kunden aus und führt das Kreditkonto.

Eine Kreditbeantragung direkt bei der GLS-Bank ist nicht möglich, auch die Betreuung etwa bei Zahlungsproblemen erfolgt ausschließlich durch uns als Mikrofinanzinstitut. Ihr Vorteil: Sie haben immer nur einen Ansprechpartner.

Höhe des Kredits

Was genau wollen Sie finanzieren? Daraus ergibt sich die Höhe Ihres Kreditbedarfs. 1.000 bis 2.000 Euro sind bei uns in der ersten Stufe möglich, später nach und nach bis zu 20.000 Euro.

Wenn wir Sie bereits gut kennen oder wenn Sie über entsprechende Sicherheiten verfügen, können wir ausnahmsweise auch vom Start weg höhere Kredite vergeben. Absolute Obergrenze sind 10.000 Euro in der ersten, 15.000 Euro in der zweiten und 20.000 Euro in der dritten Stufe.

Kreditkonto

Für jeden Kreditnehmer richtet die GLS-Bank ein kostenloses Kreditkonto ein. Bei Auszahlung des Kredits wird das Konto entsprechend belastet, zusätzlich werden monatlich die darauf anfallenden Kreditzinsen berechnet. Mit jeder Rate reduziert sich der Saldo, also der Betrag, den Sie noch schulden (vgl. Beispiel).

Die GLS-Bank sendet Ihnen nach jeder Überweisung einen Kontoauszug zu, aus dem Sie den aktuellen Kontostand entnehmen können. Auch die Zusendung der Kontoauszüge ist kostenlos.

Kreditvergabe bzw. Kreditempfehlung

Aus rechtlichen Gründen können wir einen Mikrokredit nicht direkt an Sie vergeben, dies muss durch eine Bank geschehen (hier die GLS-Bank).

Allerdings ist unsere Kreditempfehlung entscheidend für die Vergabe (die Bank nimmt anschließend nur noch eine formale Prüfung vor, auch können Sie bei ihr selbst keinen Kredit beantragen). Außerdem haften wir in voller Höhe für einzelne von uns vergebene Kredite.

Deshalb sprechen wir gelegentlich von einer Kreditvergabe durch uns uns, auch wenn dies streng genommen falsch ist.

Laufzeit

Es sind Laufzeiten bis zu drei Jahren möglich. Beim ersten Kredit empfehlen wir Laufzeiten bis zu einem Jahr. Falls der Bedarf entsteht, ist die Vergabe eines weiteren Stufenkredites noch während der Laufzeit des ersten Kredits potenziell möglich. Das gesamte ausstehende Kreditvolumen darf aber die für die Kredithöhe geltenden Bestimmungen nicht übersteigen.

Mikrofinanzinstitut (MFI)

Die Vergabe von Mikrokrediten erfolgt nicht über Banken, sondern über Mikrofinanzinstitute (MFI) wie die Bonsai Kredit GmbH. Hintergrund ist, dass Banken Kleinkredite an Unternehmer aufgrund ihrer Kostenstruktur und Entscheidungsprozesse nicht kostendeckend vergeben können.

Deshalb suchte man nach anderen Institutionen, die Gründer und Selbstständige bereits aus anderem Zusammenhang kennen und arbeitet insbesondere mit Existenzgründungs- und Untennehmensberatern zusammen. Wer einen Gründer bei der Erarbeitung seines Businessplans berät oder diesen als fachkundige Stelle begutachtet und ihn später während der ersten Jahre durch individuelle Beratung begleitet, kann sehr gut beurteilen, ob ein Kredit sinnvoll ist und zurückbezahlt werden kann.

Außerdem kann er den Kreditnehmer effektiv unterstützen, sollte er in eine Krise geraten.

Mikrokreditfonds Deutschland

Der Mikrokreditfonds Deutschland wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Ende 2009 eingerichtet.

Der Fonds hat ein Volumen von 100 Mio. Euro, etwa 60 Mio. Euro kommen aus dem Europäischen Sozialfonds. Das Fondsvermögen wird von der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) treuhänderisch für den Bund verwaltet.

Der Fonds kommt einerseits aus seinen Zinseinnahmen für die Kosten des Programs auf und sichert zugleich gegenüber der kreditgebenden GLS Bank eventuelle Kreditausfälle ab.

Ziel ist es, ein flächendeckendes Mikrokredit-Angebot in ganz Deutschland zu schaffen. Hierzu sollen Mikrokredit-Strukturen professionalisiert und ausgebaut werden.

Das Programm läuft zunächst von 2010 bis 2015. Dann wird über eine Verlängerung entschieden.

Postident-Verfahren

Sie kennen die „Identitätsprüfung über Postident“ wahrscheinlich bereits von der Eröffnung anderer Onlinekonten.

Sie erhalten das entsprechende Formular (Beispiel), nachdem wir uns getroffen oder telefoniert haben und übereingekommen sind, dass wir einen Kredit an Sie vergeben. Gehen Sie damit zeitnah zu einer Filiale der Deutschen Post und legen Sie es zusammen mit Ihrem gültigen Personalausweis vor.

Die Identitätsprüfung ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben (Geldwäschegesetz!) und Voraussetzung dafür, dass ein Konto eröffnet und ein Kredit ausgezahlt werden kann. Wenn Sie bereits ein Konto bei der GLS-Bank besitzen und sich dafür per Postident ausgewiesen haben, müssen Sie dies nicht noch einmal tun.

Achtung: Bitte auf keinen Fall sonstige Kreditunterlagen mitschicken, auch wenn dies auf dem Postident-Formular irreführenderweise angeboten wird. Ansonsten kann sich die Kreditvergabe um mehrere Wochen verzögern, eventuell müssen Sie das Postident-Verfahren sogar nochmals durchführen!

Protokoll der Kundenerläuterung

Dieses Protokoll (Beispiel) erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrem Kreditvertrag.

Es handelt sich um eine Art Checkliste für das Kreditgespräch. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass wir Sie über alle relevanten und gesetzlich vorgeschriebenen Details des Kreditvertrags informiert haben.

Am Ende muss angekreuzt sein, dass Sie keine weiteren Erläuterungen wünschen. Wenn Sie trotzdem eine Frage eintragen, geht der Kreditvertrag zurück, Sie müssen das Protokoll erneut unterschreiben und die Auszahlung des Kredits verzögert sich.

Falls Sie also noch Fragen haben, so stellen Sie diese bitte direkt per E-Mail oder Telefon an uns – wir beantworten Sie gerne.

Richtigstellung falscher Informationen bei Auskunfteien

Wenn Sie in der Selbstauskunft einer Auskunftei falsche Informationen finden, so sollten Sie diese zeitnah korrigieren lassen und dies anschließend nachprüfen.

Gerade bei der Schufa gibt es häufig auch veraltete Einträge, etwa weil Banken oder Telekommunikationsunternehmen versäumt haben, die Schufa über das Vertragsende zu informieren. Diese sollte man ebenfalls bereinigen lassen, damit aus einer großen Zahl von Handyverträgen oder Kreditkarten keine negativen Schlußfolgerungen gezogen werden.

Denn die resultierende schlechtere Bonitätseinstufung kann dazu führen, dass Ihnen beim Onlinekauf bestimmte Zahlungsarten nicht angeboten werden oder – weitaus schlimmer – ein Handyvertrag, die Eröffnung eines Bankkontos oder eben ein Kredit verweigert wird.

Weisen Sie zunächst die Auskunftei auf den falschen Eintrag hin. Diese fragt dann bei dem Unternehmen nach, das für den Eintrag verantwortlich ist. Wenn das Unternehmen zustimmt, wird der Eintrag richtig gestellt oder gelöscht. Wenn das Unternehmen widerspricht, müssen Sie sich direkt mit diesem auseinandersetzen.

Rückzahlungsvereinbarung

Üblicherweise treffen Mikrofinanzinstitute mit den Kreditnehmern eine Rückzahlungs- oder ähnlich genannte Vereinbarung. Diese regelt unter anderem, wann und wie der Kredit zu tilgen ist und was geschieht, wenn eine Zahlung nicht rechtzeitig stattfindet.

Diese direkte Vereinbarung ist wichtig, denn das Mikrofinanzinstitut, also wir, sind für Ihre Betreuung auch in diesem Fall verantwortlich.  Die Einhaltung der Rückzahlungsvereinbarung hat Priorität gegenüber dem Zins- und Tilgungsplan, den Sie von der GLS-Bank erhalten.

Schuldanerkenntnis

Wenn Sie mit Ihren Kreditrückzahlungen in Verzug geraten, haften wir gegenüber der GLS-Bank und dem Mikrokreditfonds für den gesamten Restbetrag, müssen diesen also abführen.

Mit einem Schuldanerkenntnis erklären Sie, dass Sie in einem solchen Fall uns den Kreditbetrag schulden. Andernfalls müssten wir dies erst gerichtlich feststellen lassen, wodurch uns – und damit letztlich ihnen – erhebliche Mehrkosten entstehen würden.

Bei größeren Beträgen kann es sinnvoll sein, das Schuldanerkenntnis von einem Notar beglaubigen zu lassen ("notarielles Schuldanerkenntnis"). Dieser lässt sich Ihren Ausweis zeigen und beglaubigt Ihre Identität. Außerdem beantwortet ein Notar Ihre Fragen zur genauen Funktionsweise einer solche Erklärung.

Es genügt, wenn Sie alleine zu einem Notar in Ihrer Nähe gehen. Bei einem Kreditbetrag von 10.000 Euro betragen die Notarkosten 54 Euro zuzüglich Kopier- und Portokosten sowie Umsatzsteuer (vgl. Kostentabelle) - diese Kosten übernehmen wir!

Selbstauskunft nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz

Sie haben das Recht, ein mal pro Kalenderjahr bei jeder der großen Auskunfteien, die mit Bonitätsinformationen handelt, eine kostenlose Selbstauskunft einzuholen. Diese enthält alle Daten, die das Unternehmen über Sie gespeichert hält. Zudem erhalten Sie eine Übersicht über alle Auskünfte, die an Kunden der Auskunftei gegangen sind.

Wir empfehlen die Einholung einer solchen Selbstauskunft bei der Schufa (Meineschufa.de). Falls Sie in den letzten Monaten eine solche eingeholt haben, so fügen Sie diese bitte Ihrem Kreditantrag bei. In diesem Fall verzichten wir in aller Regel auf die Einholung einer eigenen Bonitätsauskunft.

Die Schufa bietet darüber hinaus ein kostenpflichtiges Onlineangebot (18,50 Euro/Jahr), in dessen Rahmen Sie jederzeit nachschauen können, ob positive oder negative Informationen hinzugekommen sind, zum Beispiel bei Streit über eine Zahlung. Außerdem können Sie prüfen, ob als falsch gemeldete Informationen korrigiert wurden.

Eine Selbstauskunft lässt sich nur schriftlich anfordern. Die meisten Auskunfteien bieten auf der Website Formulare an, die man ausfüllt und i.d.R. zusammen mit einer Kopie von Vorder- und Rückseite des Personalausweises an die Auskunftei schickt.

Manchen Branchen wie die Telekommunikation verfügen über eigene Datenaustauschsysteme über die sie sich untereinander über weiche Negativkriterien informieren. Dazu zählt der von Infoscore betriebene Telekommunikationspool (TKP) und der von Bürgel betriebene Fraud Prevention Pool (FPP). Durch eine Selbstauskunft bei Infoscore und Bürgel erfahren Sie auch, ob in diesen Datenbanken Negativinformationen über Sie vorliegen und können diese korrigieren. (Links zu diesen Anbietern finden Sie unter Auskunfteien.)

Sicherheiten

Ein Kredit an jemand, der sich gerade hauptberuflich selbstständig macht, ist besonders risikoreich: Ein solcher Kreditnehmer verfügt über kein festes Gehalt, zur Höhe des Gewinns gibt es noch keine Erfahrungswerte wie etwa Gewinnermittlungen (Bilanzen, Einnahme-Überschuss-Rechnungen der letzten Jahre).

Häufig fehlt es zudem an klassischen Sicherheiten, wie etwa eine Lebensversicherung, die beliehen werden kann. Deshalb spielen alternative Sicherheiten eine große Rolle.

Insbesondere Bürgschaften werden häufig genutzt,  gelegentlich auch die Sicherungsübereignung von Autos oder Wertgegenständen und die Forderungsabtretung. Eine gängige Methode, die mit weniger Sicherheiten auskommt und stärker auf die langfristige Zusammenarbeit mit Kreditnehmern setzt sind die Stufenkredite.

Sicherungsübereignung

Gelegentlich werden bei Mikrokrediten Wertgegenstände (Beispiel) oder Autos (Beispiel) als Sicherheiten vereinbart. Hierzu wird ein Sicherungsübereignungsvertrag geschlossen:

Die Gegenstände bleiben im Besitz des Kreditnehmers und können von ihm genutzt werden. Das Eigentum geht aber bis auf weiteres auf die Bank über, die die Herausgabe des Gegenstands verlangen und diesen verkaufen kann, wenn der Kreditnehmer den Kredit nicht zurückzahlt.

Stufenkredite

Wer kleine Kredite zuverlässig zurückzahlt, kann in der nächsten Stufe größere Kredite erhalten und sich so eine dauerhafte Finanzierungsquelle sichern. Er erwirbt eine Kredithistorie und stärkt so auch seine Stellung gegenüber Geschäftsbanken.

Ein Mikrokredit ist für uns deshalb der erste Schritt einer längerfristigen Partnerschaft, in deren Rahmen wir Sie immer besser kennenlernen und uns persönlich für Ihren Erfolg einsetzen, durch weitere Kredite, aber auch durch individuelle Beratung, Fortbildung und Networking.

Tilgung

Im Regelfall tilgen Sie den Kredit in monatlich gleichbleibenden Raten über die vereinbarte Laufzeit (Beispiel).

Eine Ausnahme stellen Projektfinanzierungen dar: Hier zahlen Sie monatlich nur die anfallenden Zinsen, der eigentliche Kreditbetrag ist erst am Ende der Laufzeit fällig (Beispiel).

Wenn Ihr Geschäft gut läuft oder einer Ihrer Kunden schneller als erwartet eine größere Rechnung bezahlt, können Sie bei beiden Tilgungsmodellen jederzeit den Kredit ganz oder teilweise vorzeitig tilgen und so Zinsen sparen.

Achtung: Wenn Sie den Kredit auf diese Weise vorzeitig ganz tilgen wollen oder die Laufzeit durch Sonderzahlungen verkürzen wollen, so informieren Sie uns bitte darüber. Wir sprechen dann die Details mit Ihnen ab und informieren die GLS-Bank entsprechend.

Vereinbarung über die Teilnahme am Verfahren

Dieses Formular (Beispiel) erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrem Kreditvertrag. Sie müssen es zwingend unterschreiben, um einen Mikrokredit zu erhalten.

Damit erlauben Sie der GLS-Bank, dem Deutschen Mikrofinanz Institut (DMI) zum Zweck der Aufbereitung der Finanzbuchhaltung die Kontoauszugsinformationen zur Verfügung zu stellen. Das DMI ist vom Mikrokreditfonds Deutschland damit beauftragt, ein Controlling der Kreditvergabe durchzuführen.

Zinssatz

Der effektive Jahreszins für einen Mikrokredit beträgt derzeit 8,90 Prozent. Er berechnet sich aus dem vom Mikrokreditfonds vorgegebenen nominalen Jahresins in Höhe von 8,56 Prozent.

Für die Kreditprüfung und -vergabe fallen keine Gebühren oder Kosten an, auch die Führung des Kreditkontos ist kostenlos. Der Kredit wird zu 100 Prozent ausgezahlt. Die Zinsen sind steuerlich absetzbar, da sie ja betrieblichen Zwecken dienen.

Der Mikrokreditfonds plant mittelfristig eine Erhöhung des effektiven Jahreszinses auf bis zu zehn Prozent. Wenn Sie jetzt einen Kredit zu einem günstigeren Zinssatz abschließen, gilt dieser jedoch für die gesamte Laufzeit dieses Kredites.

Ihr Berater

Persönliche Beratung kompetent & auf den Punkt

Unsere Experten helfen Ihnen weiter

Liste unserer Berater

Fachkundige Stelle

Wir erstellen für Sie die fachkundige Stellung- nahme - bundesweit.
Mehr...

Gründungszuschuss-Workshop

Schneller und sicherer zum Zuschuss

13.05.17 Bremen
21.04.17 Hannover
23.05.17 München
06.05.17 Münster
13.04.17 Nürnberg
21.04.17 Stuttgart
  Mehr...

Rechner

Wie hoch ist Ihr Gründungszuschuss?
Jetzt ausrechnen