Achtung: hohe Mindestbeiträge

Wer bezahlt beim Einstiegsgeld die Sozialversicherung?

Als Bezieher von Einstiegsgeld sind Sie grundsätzlich über den Bezug von Arbeitslosengeld II sozialversichert und müssen daher keine eigenen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherungsbeiträge leisten.

Und was passiert beim Überschreiten der Einkommensgrenzen?

Wenn sich Ihre Einkommenssituation oder die eines Familienmitglieds verbessert, kann es passieren, dass der Arbeitslosengeld-II-Anspruch ganz wegfällt und damit auch der Anspruch auf alle Leistungen, insbesondere das Einstiegsgeld und die Übernahme der Sozialversicherungskosten. Da Selbständige relativ hohe Mindestbeiträge zahlen müssen, kann dies ein erhebliches Problem darstellen.

In einem solchen Fall kann das Einstiegsgeld übergangsweise als Darlehen vergeben werden. Wenn Ihr Verdienst zu Deckung des Lebensunterhalts ausreich, aber nicht zum Zahlen der Sozialversicherungsbeiträge, werden diese ganz oder teilweise von der Arbeitsagentur beziehungsweise ARGE übernommen.

Ihr Berater

Persönliche Beratung kompetent & auf den Punkt

Unsere Experten helfen Ihnen weiter

Liste unserer Berater

Fachkundige Stelle

Wir erstellen für Sie die fachkundige Stellung- nahme - bundesweit.
Mehr...

Gründungszuschuss-Workshop

Schneller und sicherer zum Zuschuss

10.03.15 Berlin
27.03.15 Hamburg
18.03.15 Hannover
02.05.15 Münster
12.03.15 Nürnberg
06.03.15 Stuttgart/ Karlsruhe
  Mehr...

Rechner

Wie hoch ist Ihr Gründungszuschuss?
Jetzt ausrechnen