Blog: News & Tipps

Gründungszuschuss

Wichtige rechtliche Änderungen, Tipps zu Steuer und Sozialversicherung, Ideen für mehr Erfolg vor und nach der Gründung - in unserem News-Blog berichten wir ganz aktuell. 

Anzahl gefoerderter Gruendungen im Oktober 2006: Kein Grund zur Panik!


(gruendungszuschuss.de) "Gründerboom bei Arbeitslosen zu Ende" alarmierte Die Welt am 13.10.2006 ihre Leser. Grund: Die Bundesagentur für Arbeit hatte für August und September – den ersten beiden Monaten nach Einführung des Gründungszuschusses – insgesamt weniger als 6.500 geförderte Gründungen mit dem neuen Instrument ausgewiesen. Die Gesamtzahl der geförderten Gründungen ging von 29.100 im Juli über 15.600 im August auf 9.200 im September zurück – wie wir bereits am 28.9. berichteten (www.gruendungszuschuss.de/blog/2006/09/erste_zahlen_zu.shtml). Zahlreiche Medien, darunter auch der Spiegel, griffen die Berichterstattung der Welt auf.

Ist nun der Gründerboom wirklich zu Ende? Eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit sagte zur Inanspruchnahme des neuen Gründungszuschusses: "Die Zahl ist sicherlich noch bescheiden. Doch ein neues arbeitsmarktpolitisches Instrument braucht immer ein wenig Zeit, bis es zum Tragen kommt." Bei den extrem hohen Juli-Zahlen spiele zudem "die Torschlusspanik vor Abschaffung der Ich-AG eine Rolle" – sie taugen deshalb nicht als Vergleichsmaßstab.

Die gerade veröffentlichten Zahlen für den Oktober bestätigen diese Einschätzung: Die Zahl der mit Gründungszuschuss geförderten Gründungen im August und September wurden nachträglich um 2.400 nach oben korrigiert. Nach jetzigem Wissensstand haben in den ersten beiden Monaten also 8.900 Gründer das neue Förderinstrument in Anspruch genommen. Im Oktober kamen weitere 5.700 hinzu, so dass der Gründungszuschuss in der ersten drei Monaten 14.600 mal vergeben wurde. Zum Vergleich: Bei Einführung der Ich-AG Anfang 2003 wurden in den ersten drei Monaten insgesamt nur 11.500 Gründungen gefördert – der Gründungszuschuss hatte also einen deutlich besseren Start als die Ich-AG.

Die am 1.11.2006 ausgelaufene Übergangsregelung, wonach Gründer mit weniger als 90 Tagen Restanspruch auf Arbeitslosengeld I noch das Überbrückungsgeld in seiner alten Form beantragen konnten, nutzten im Oktober 3.100 Gründer und insgesamt in der dreimonatigen Übergangszeit 15.500 Gründer.

Das Einstiegsgeld, das Arbeitslosengeld II-Empfänger als Gründungshilfe beantragen können, nahmen im Oktober – wie schon in den Vormonaten – etwa 2.800 Gründer in Anspruch.

In der Summe wurden im Oktober also 11.600 Gründungen gefördert – eine deutliche Erholung gegenüber dem Tiefststand von 9.200 im September (siehe oben), aber historisch gesehen noch immer ein sehr niedriger Wert. Im Jahr 2003 wurden im Monatsdurchschnitt 21.400 Gründungen gefördert, im Jahr 2004 dann 29.300 und 2005 waren es 22.100 Gründungen. Allein mit Überbrückungsgeld wurden in 2003 13.200, in 2004 15.300 und in 2005 13.000 Gründungen gefördert.

Es wird spannend sein zu beobachten, wieviele Gründer in den kommenden Monaten den Gründungszuschuss in Anspruch nehmen. Die Zahlen werden mit Sicherheit noch deutlich zunehmen, aber in welchem Maße? Die Bundesagentur für Arbeit rechnet im Rahmen ihrer Budgetplanung mit 14.000 Gründungszuschuss-Gründungen pro Monat. Das Kalkül orientiert sich an der bisherigen Zahl der Überbrückungsgeld-Gründungen: Für eine im Vergleich höhere Zahl spricht, dass auch viele bisherige Ich-AG-Gründer den Gründungszuschuss in Anspruch nehmen werden. Für eine im Vergleich niedrigere Zahl spricht, dass wohl viele Arbeitslose künftig in die 90-Tages-Falle laufen werden: Wer sich erst kurz vor Auslaufen des Arbeitslosengld I Gedanken über eine Gründung macht, wird künftig keinen Anspruch mehr auf die Förderung haben. Per saldo wird – so die Annahme der Bundesagentur für Arbeit – die Zahl der geförderten Gründung gegenüber der bisherigen Zahl der Überbrückungsgeldgründungen leicht zunehmen, zugleich aber die Gesamtzahl der geförderten Gründungen durch den Wegfall der Ich-AG deutlich abnehmen.

Fazit: Wir rechnen für 2006 mit rund 18.000 Gründungen im Monatsdurchschnitt und für 2007 mit 17.000 Gründungen monatlich. Dies stellt gegenüber 2004 einen Rückgang von rund 40 Prozent dar. Die Entwicklung der Gründungszahlen entsprechen den Erwartungen und sind noch dabei, sich einzupendeln. Die Regierung hat ihr ausdrückliches Ziel erreicht, die Zahl der geförderten Gründungen durch Einführung des Gründungszuschusses zu reduzieren. Es ist positiv, wenn dieser Rückgang der Gründungszahlen diskutiert wird. Ein Grund zu überhasteten Maßnahmen ist die Entwicklung der Gründungszahlen jedoch nicht.

Verfasst von Andreas Lutz am 03.11.2006 00:31
http://www.gruendungszuschuss.de/?id=52&showblog=2230

Kommentare schreiben





Bitte bestätigen Sie Ihre
Eingabe mit dem
angezeigten Code:

Fachkundige Stelle

Wir erstellen für Sie die fachkundige Stellung- nahme - bundesweit.
Mehr...

Gründungszuschuss-Workshop

Schneller und sicherer zum Zuschuss

02.12.14 Berlin
28.11.14 Hamburg
14.11.14 Hannover
17.11.14 München
08.11.14 Münster
06.11.14 Nürnberg
05.12.14 Stuttgart
  Mehr...

Rechner

Wie hoch ist Ihr Gründungszuschuss?
Jetzt ausrechnen