Blog: News & Tipps

Gründungszuschuss

Wichtige rechtliche Änderungen, Tipps zu Steuer und Sozialversicherung, Ideen für mehr Erfolg vor und nach der Gründung - in unserem News-Blog berichten wir ganz aktuell. 

Drängende Fragen? - Wir helfen gerne!


(gruendungszuschuss.de) Sie haben drängende Fragen zu Förderung, Businessplan, Recht oder Finanzen, zum Beispiel weil ein wichtiger Termin oder Vertragsabschluss ansteht oder Sie eine Entscheidung treffen müssen? Unsere Experten beantworten ihre Fragen direkt und zuverlässig am Telefon.

Nutzen Sie unser neues Serviceangebot auf der Seite http://www.gruendungszuschuss.de/?id=14: Sie hinterlassen uns Ihre Kontaktdaten - wir rufen umgehend zurück bzw. vereinbaren einen Telefontermin mit Ihnen. Sie können Ihre Frage in Ruhe schildern und erhalten kompetente Antwort von Experten aus dem jeweiligen Fachgebiet. Per Mail erhalten Sie zudem die Kontaktdaten des Beraters. So können Sie ihm oder ihr vorab auch zusätzliche Unterlagen zumailen.

Zur Zeit stehen Ihnen Experten zu folgenden Themengebieten zur Verfügung:

- Ein Gründungs-/Unternehmensberater beantwortet Ihre Fragen zu Gründungsförderung, Businessplan, Umgang mit Bank oder Arbeitsagentur ...

- Ein Rechtsanwalt beantwortet Fragen zu Arbeitsrecht, Vertragsrecht und anderen von Gründern und Selbständigen häufig benötigten Rechtsgebieten.

- Ein Finanzberater gibt Ihnen unabhängige Auskünfte und Einschätzungen zu betrieblichen und privaten Versicherungen sowie zur Altersvorsorge, ...

- Eine Expertin für freie Berufe hilft Ihnen bei der Einordung "gewerblich vs. freiberuflich" und beantwortet Fragen rund um Künstlersozialkasse und -abgabe.

In Kürze wird das Team durch einen Steuerberater verstärkt, je nach Bedarf werden wir Experten zu weiteren Fachgebieten aufnehmen.

Die Experten rechnen minutengenau ab (Stundensatz 90 Euro, Mindestumfang: 30 Minuten).

Wir bieten bewusst keine Kurzberatung über 0190-Nummer oder ähnliches an, denn zum einen wäre dies mit höheren Kosten für Sie als Kunden verbunden, zum anderen setzt eine kompetente Antwort in aller Regel die Kenntnis des genauen Einzelfalls voraus. So erhalten Sie eine ganzheitliche und umfassende Antwort. Der Berater bleibt nicht anonym, sondern ist Ihnen namentlich bekannt. Wenn Sie seine Beratung als hilfreich empfinden, können Sie auch weiterführende (teilweise geförderte) Beratung in Anspruch nehmen.

Immer wieder an unsere Experten gestellte Fragen werden wir übrigens in unsere FAQ-Liste aufnehmen.

Sie brauchen sich den Link http://www.gruendungszuschuss.de/?id=14 nicht zu merken. Sie können die entsprechende Seite auch über das Servicemenü ("Fragen?") rechts oben auf unserer Website aufrufen.

Verfasst von Andreas Lutz am 06.08.2008 17:09
http://www.gruendungszuschuss.de/?id=52&showblog=2570

Kommentare

Hallo,
Ich habe Fragen zum Bezug von Arbeitslosengeld und Gründungszuschuß. Ich war 6 Jahre vollberuflich tätig , durch Umzug von NRW zu meinem Mann nach Eheschließung mußte ich meine Arbeitstelle kündigen. Habe es leider versäumt ALG zu beantragen, da ich mich erstmal nur ausschließlich um meine beiden Kinder und ihre Eingewöhnung im neuen Bundesland Bayern kümmern wollte. Jetzt 2 Jahre später sagt man mir, ich habe terminlich meinen Anspruch auf diese Gelder verwirkt. Ich war immer der Meinung, man habe 3 Jahre Zeit, ALG zu beantragen. Gibt es KEINE Lösung mehr, doch noch an Gelder zu kommen? Ich möchte jetzt ein Unternehmen gründen. Dazu brauche ich dringend zusätzliche Gelder.

Vielen Dank für Ihre Antwort oder Ihren Anruf unter 09176-9980962 oder 0177-5044370

Heidi Bethe

Verfasst von Heidi Bethe am 06.02.2009 10:53


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin derzeit noch in einem ungekündigten Angestelltenverhältnis tätig und möchte auf das Jahresende (08) kündigen. Gleichzeitig habe ich seit April 08 ein Nebengewerbe angemeldet, welches nun immer mehr anläuft. Meine Frage, steht mir eine Förderung vom Arbeitsamt (Gründungszuschuss) zu, owohl ich zuvor diese Tätigkeit bereits im Nebengewerbe ausgeübt habe und nun hauptberuflich ausüben möchte? Andere Kriterien wie z. B. Anspruch auf ALG I ist vorhanden.

Besten Dank für eine Info!

Verfasst von Nuray Eryilmaz am 03.11.2008 13:45


Ich bin zur Zeit selbständig mit weniger als 15 Stunden/Woche tätig. Ich habe noch einen Restanspruch auf ALG 1 von genau 90 Tagen. Ich möchte mich mit einem neuen Geschäftskonzept vollzeitig selbständig machen. Meine Frage: Kann ich mich arbeitslos melden und am selben Tag den Antrag auf Gründungszuschuss stellen, damit die 90 Tage Frist gewahrt bleibt? Oder ist mein Anspruch dann um 1 Tag verpasst worden?

Verfasst von Oliver W. am 23.10.2008 02:00


Ich bin seid mitte 2007 selbständig, aber nur als nebengewerbe, hat sich wenig gelohnt, meine firma bei der ich angestellter war, hat mitarbeiter ende april 2008 gekündigt-wegen zeitverträge ausgelaufen...ich war zwischen dem 23.5 und 1.9 arbeitslos-bis die firma sagte ich könne als freier-mitarbeiter weiterarbeiten, aber halt auf rechnung-da arbeite ich jetzt
meine frage: kann ich den zuschuss beantragen und wird dieser bewilligt?
ich bin kaufhausdetektiv

Verfasst von christian c. am 09.09.2008 15:14


Gute Tag, ich werde mich zum 01.10.08 in der Gastronomie selbständig machen und erhalte eine Förderung über die Agentur für Arbeit.

Meine Frage: Habe ich grundsätzlich die Möglichkeit in eine private Krankenversicherung zu wechseln?
Vielen Dank für ihre Rückantwort.
mfG D.Matzke

Verfasst von Matzke am 06.09.2008 12:28

Kommentare schreiben





Bitte bestätigen Sie Ihre
Eingabe mit dem
angezeigten Code:

Fachkundige Stelle

Wir erstellen für Sie die fachkundige Stellung- nahme - bundesweit.
Mehr...

Gründungszuschuss-Workshop

Schneller und sicherer zum Zuschuss

01.09.14 Berlin
29.08.14 Hamburg
19.09.14 Hannover
05.09.14 München
27.09.14 Münster
10.09.14 Nürnberg
12.09.14 Stuttgart
  Mehr...

Rechner

Wie hoch ist Ihr Gründungszuschuss?
Jetzt ausrechnen