Blog: News & Tipps

Gründungszuschuss

Wichtige rechtliche Änderungen, Tipps zu Steuer und Sozialversicherung, Ideen für mehr Erfolg vor und nach der Gründung - in unserem News-Blog berichten wir ganz aktuell. 

Neuregelung von Ich-AG und Ueberbrueckungsgeld: Jetzt noch schnell gruenden oder abwarten?


(ueberbrueckungsgeld.de) Nachdem nun die Eckpunkte des "neuen Überbrückungsgeld" bekannt sind, lässt sich sagen, wer unbedingt noch vor dem 30.06.2006 beziehungsweise vor Inkrafttreten der Neurregelung gründen sollte:

1. Wer nach Inkrafttreten der Neuregelung (voraussichtlich im Verlauf des Juli oder August) weniger als drei Monate Restanspruch auf Arbeitslosengeld I hat, sollte auf jeden Fall vorher gründen, da er nach der Neuregelung keine Förderung mehr erhalten wird.

2. Wer weniger als 1.100 Euro Arbeitslosengeld-I-Anspruch hat, der wird bei der neuen Förderung in Summe weniger Geld erhalten als bei der bisherigen Ich-AG, zum Teil sehr viel weniger Geld. Für die Gründung einer Ich-AG bleibt nur noch Zeit bis zum 30.06.2006.

3. Wer nach einer Eigenkündigung oder nach Abschluss eines Aufhebungsvertrags noch innerhalb der Sperrzeit gründen möchte (unter Inkaufnahme einer zeitlichen Kürzung des Überbrückungsgelds), der muss dies noch vor der Neuregelung tun.

4. Alle, die für den Fall eines Scheiterns der Gründung ihren Restanspruch auf Arbeitslosengeld I bewahren wollen – ungkürzt um die Förderdauer – müssen noch vor dem 30.06. beziehungsweise vor der Neuregelung gründen. Einer eventuell etwas höheren Gesamtförderung bei Besserverdienenden wird nämlich häufig der Verlust des gesamten Restanspruchs auf Arbeitslosengeld I gegenüberstehen.

Verfasst von Andreas Lutz am 17.05.2006 12:04
http://www.gruendungszuschuss.de/?id=52&showblog=2142

Kommentare

Ich habe 2004 eine Steuernummer für eine freiberufliche Tätigkeit bekommen und bin seit 01.01.06 AG1-Empfänger. Welche Förderungsmöglichkeiten vom Arbeitsamt würden Sie mir raten, für eine Selbständigkeit?

Verfasst von spregade am 26.07.2006 22:46


Hallo,
besteht jetzt noch die Möglichkeit einen Antrag zur Förderung nach der alten Ich-Ag zu stellen und wenn ja was muss vor dem 30.06.2006 noch erledigen.
Reicht es wenn ich nur den Antrag abhole oder einreiche oder muss ich definitiv schon eine Firma gegründet haben (Gewerbeanmeldung). Wenn dies notwendig sein sollte reicht die Zeit ja wohl nicht mehr aus.
Über eine rasche Antwort würde ich mich sehr freuen.
Katja Fritz

Verfasst von Fritz am 21.06.2006 15:30

Antwort:

Sie müssen den Antrag abholen und die Gewerbeanmeldung vornehmen (oder im Fall von Freiberuflern: steuerliche Anmeldung). Beides ist innerhalb von 1-2 Tage möglich. In Absprache mit der Arbeitsagentur können Sie den Antrag auch noch nachträglich abgeben. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie eine halbwegs klare Vorstellung davon haben, wie Sie Ihr Geld als Selbständige verdienen wollen.

Beste Grüße Andreas Lutz, ueberbrueckungsgeld.de

Alle Angaben ohne Gewähr


Ich habe zum 30.6.2006 mein Angestelltenver-
hältnis gekündigt. Ich habe bereits ein neues
Angebot wo ich als HGB 84 Handelsvertreter mich selbständig machen kann. Der Beginn hier ist der
01.08.2006. Wenn ich mich am 01.07.06 arbeitslos
melde, erhalte ich dann für meine neue Tätigkeit
ein Überbrückungsgeld?

Verfasst von jörg winkler am 31.05.2006 22:30

Antwort:

Es kommt auf den Zeitpunkt der Gründung an: Am 1.8. tritt voraussichtlich das neue Gesetz in Kraft. Bei Gründung am 1.8. würden Sie also die neue Gründungsförderung erhalten.

Wenn Sie spätetens einen Tag vor Inkrafttreten gründen, gilt das alte Recht. Ggf. können Sie ja den Vertrag ändern und ein paar Tage eher anfangen?

Beste Grüße Andreas Lutz, ueberbrueckungsgeld.de

Alle Angaben ohne Gewähr


frage:
angenommen ich gründe eine ich-ag ,und habe noch 3 monate restanspruch auf arbeitslosengeld 1 ,
welche förderung erhalte ich in der phase 1 ?
a) 3 monate förderung in höhe des arbeitslosengeldes +300? danach 6 monate 300?
oder b) 9 monate förderung in höhe des arbeitslosengeldes + 300?

Verfasst von günter gebelein am 24.05.2006 11:50

Antwort:

Das habe ich unter www.ueberbrueckungsgeld.de/blog/2006/05/einzelfragen_zu.shtml als "offenen Punkt" gelistet. Ich persönlich glaube, dass b) greifen wird, sicher ist das aber noch nicht. Dazu müssen wir den Gesetzesentwurf des Bundesarbeitsministeriums beziehungsweise letztlich die Verabschiedung des Gesetzes abwarten.

Beste Grüße Andreas Lutz, ueberbrueckungsgeld.de

Alle Angaben ohne Gewähr


Guten Tag Herr Lutz,
ich bin seit 08.11.2005 ALG I-Empfängerin - Bewilligungszeitraum bis 02.2008 - und erhalte rd. 850 EUR ALG I monatlich.
Da es für mich in meinem Alter als Dipl.Päd. sehr schwierig ist, wieder eine Anstellung zu finden, hatte ich für mich geplant, den neuen Lehrjahresbeginn zum September ds. Jahres abzuwarten und wenn ich bis dann keine neue Anstellung gefunden habe, mich selbständig zu machen (Idee(n)/Konzepte sind vorhanden).
Nach den neuen Änderungen, weiß ich gar nicht, was ich nun machen soll / was in meinem Fall perspektivisch das günstigere ist (falls die Selbständigkeit scheitern sollte):
Früher gründen: Noch als Ich-AG (bis 30.06.06)oder mit Überbrückungsgeld (bis 31.07.2006)? Oder doch wie ggf. angedacht zu einem späteren Zeitpunkt unter den veränderten Bedingungen - Kann-Leistung, Anrechnung bzw. Aufbrauchen meines ALG I-Anspruchszeitraumes?
Für Ihre schnelle Rückmail danke ich Ihnen sehr - vielleicht haben Sie Ideen, wie bzw. wo ich schnell für mich zu einer perspektivisch 'richtigen' Entscheidung kommen kann.
Vielen Dank.

Verfasst von Jutta von Harder-Hennig am 23.05.2006 11:11

Antwort:

Meine Antwort kann eine ausführliche Beratung nicht ersetzen. Empfehlunge zu fachkundigen Stellen bieten wir ja unter dem entsprechenden Punkt auf der Webseite. Soviel aber vorab: Bei 850 Euro ALG1 ist die alte Ich-AG für Sie die günstigste Fördervariante. Sie behalten dabei Ihren ALG1 Anspruch bis zu vier Jahre nach Beginn der Arbeitslosigkeit.

Wenn Sie sich schon mit Nachdruck beworben haben, dann können Sie sicher jetzt schon halbwegs genau abschätzen, wie hoch die Chancen einer Anstellung sind. Wahrscheinlich wird sich daran bis zum Herbst nichts ändern, oder?

Nicht selten ist es auch so, dass durch die Gründung neue Kontakte zustande kommen und neue Qualifikationen erworben werden, die dann letztlich doch wieder zur Aufnahme einer nichtselbständigen Tätigkeit führen.

Sprechen Sie am besten mit einer *guten* fachkundigen Stelle, was Sie vorhaben und lassen Sie sich ein ehrliches Feedback geben, wie die Erfolgsaussichten sind. Dann würde ich das nochmal überschlafen und mich entscheiden.

Beste Grüße Andreas Lutz, ueberbrueckungsgeld.de

Alle Angaben ohne Gewähr


mein ALG I läuft am 28.07.2006 aus, ich möchte am 01.08.2006 ein Gewerbe gründen.
Wenn ich keinen Anspruch auf ALG I mehr habe, bekomme ich dann ab August 2006 mit dem neuen Überbrückunggeld nur noch ? 300 im Monat oder wird damit mein ausgelaufenes ALG I noch einmal zur Berechnung rangezogen und ich bekomme dann obwohl ich kein Anspruch auf ALG I habe das trotzdem monatlich zu den ? 300,-- dazu ?
Ich freue mich auf eine Antwort

Verfasst von Gerd L. am 22.05.2006 21:34

Antwort:

Wenn Sie am 1.8. gründen, gilt voraussichtlich die neue Gründungsförderung, die drei Monate Restanspruch auf Arbeitslosengeld I zum Zeitpunkt der Gründung voraussetzt. Sie hätten dann also GAR KEINEN Anspruch auf Förderung.

Abhängig von der Höhe Ihres Arbeitslosengeldes würde ich Ihnen zur Gründung mit Hilfe der Ich-AG noch im Juni oder mit dem alten Überbrückungsgeld raten, sofern Sie ernsthaft gründen wollen.

Beste Grüße Andreas Lutz, ueberbrueckungsgeld.de

Alle Angaben ohne Gewähr


Bis wann spätestens muss meine Gewerbeanmeldung und ferner die Aufnahme der hauptberuflichen Tätigkeit (also Gewerbeausübung mit mehr als 15 Stunden wöchentlich) als Existenzgründer erfolgt sein, damit ich definitiv noch Überbrückungsgeld unter der alten Regelung erhalte: Bis 30.Juni 2006 ? Oder bis ca. 7. Juli 2006 ( = etwaige Übergangsfrist bis zur Verabschiedung des neuen Gesetzes)? Habe einen Termin zur Besprechung der Tragfähigkeitsbescheinigung am 30.06.2006. Ist das evtl. zu spät, um noch unter die alte Regelung zu fallen ?

Verfasst von Anonymisiert am 20.05.2006 22:53

Antwort:

Inzwischen ist es sehr wahrscheinlich, dass das neue Gesetz am 1.8.06 in Kraft treten wird. Demnach könnten Sie die hauptberufliche Gründung / Gewerbe- beziehungsweise steuerliche Anmeldung

- für das alte Überbrückungsgeld noch bis 31.7.06 vornehmen

- für die Ich-AG bis 30.6., da sie an diesem Tag ausläuft.

Ich würde es aber nicht auf den letzten Drücker machen, vielleicht verschiebt sich ja kurzfristig noch irgendein Termin.

Den Antrag auf Förderung müssen Sie VORHER abholen, Sie können ihn aber auch noch hinterher abgeben.

Nutzen Sie die von uns empfohlenen fachkundigen Stellen (http://www.ueberbrueckungsgeld.de/fachkundige_stellen), bei diesen gibt es keine Wartezeiten in Bezug auf die Besprechung des Businessplans.

Beste Grüße Andreas Lutz, www.ueberbrueckungsgeld.de, Alle Angaben ohne Gewähr


Hallo Herr Lutz,
mein Anspruch von Arbeitslosengeld I ist bis zum
24.07.06 bewilligt. Möchte mich zum 01.06.06
Selbständig machen. Bekomme ich das Überbrückungs-
geld noch nach der alten Regelung ?
MfG xxx

Verfasst von Lutz am 20.05.2006 00:30

Antwort:

Ja, wenn Sie am 1.6. gründen, bekommen Sie das Überbrückungsgeld noch nach der atlen Regelung.

Andreas Lutz, ueberbrueckungsgeld.de


Ich habe diesen von ihnen Zitierten Satz "Einer eventuell etwas höheren Gesamtförderung bei Besserverdienenden wird nämlich häufig der Verlust des gesamten Restanspruchs auf Arbeitslosengeld I gegenüberstehen" nicht verstanden. Können sie hierzu ein Beispiel liefern.

Verfasst von K. Palieh am 19.05.2006 02:05


Guten Tag Herr Lutz,
mit Interesse schauen auch wir als Unternehmensberater gerne auf Ihre Internetseite und sind durchaus Fans Ihrer Bücher. Natürlich ist die aktuelle Neuigkeit von gestern von uns allen professionell auszuwerten und zu bewerten. Wir staunen, dass Sie sich trauen bereits so schnell Berechnungen vorzunehmen. Uns fehlt z.B.die bestätigte Information, "wer" die Sozialversicherungsbeiträge finanziert. Ähnlich wie beim Überbrückungsgeld oder wie bei der "Ich AG"? Wird es wohl wirklich nach 9 Monaten nur die 300 ? geben oder ist gemeint, das das Arbeitslosengeld auch weiter bezahlt wird. Viele, viele Fragen sind noch gänzlich in der Presse unveröffentlicht bis hin zu den Informationen zur Tragfähigkeitsprüfung, wann und vom wem, wie oft? Wird die Agt.f.Arbeit ihr "Assessmentcentermodell" für die Prüfung der Unternehmereignung durchsetzen können? Wir denken man kann heute am 17.5.06 noch keine verantwortliche Bewertung und Berechnung von Seiten der Unternehmensberater abgeben, höchstens eine erste subjektive Meinung, die sich vielleicht wirklich nachher so darstellen wird. Das Team von ok Ziel erreicht wünscht Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit! Ihre Kerstin Neumann
Antwort:

Verfasst von Neumann am 18.05.2006 00:55

Antwort:

Die Gründer brauchen aber JETZT erste Antworten und Einschätzungen. Die von mir berechneten Förderhöhen sind schon JETZT bekannt und lassen sich ganz exakt berechnen. Die noch offenen Fragen (zum Beispiel im Bereich Sozialversicherung) habe ich unter www.ueberbrueckungsgeld.de/blog/2006/05/einzelfragen_zu.shtml zur Diskussion gestellt. Wir sollten die Gründer nicht verunsichern, sondern transparent machen, was die Regierungsentscheidungen konkret für den einzelnen bedeuten.

Beste Grüße

Dr. Andreas Lutz

www.ueberbrueckungsgeld.de


Tolle Analyse. Danke für diese Einschätzungen!

Verfasst von Wolfgang Jasmer am 17.05.2006 23:06


Ich habe Anspruch bis Okt. 2007 auf ALG I und will demnächst Überbrückungsgeld beantragen.
Frage: Für die 6-monatige Phase II werden max. die 300 ? gezahlt und kein ALG, auch wenn man noch Anprüche hat?
Matthias Lux
Antwort: Ja, wenn Sie nach der Neuregelung gründen, ist das so. Allerdings erhalten Sie in der Phase 1 ja 9 statt 6 Monate Förderung.

Verfasst von Matthias Lux am 17.05.2006 13:24

Antwort:

Ja, wenn Sie nach der Neuregelung gründen, ist das so. Allerdings erhalten Sie in der Phase 1 ja 9 statt 6 Monate Förderung.

Andreas Lutz

ueberbrueckungsgeld.de

Alle Angaben ohne Gewähr


Wie sieht es bei Eigenkündigung nach dem 30.06.2007 aus? Ist nach der Neuregelung ab 1.7.2006 Überbrückungsgeld oder ICH-AG nach Ablauf der Sperrzeit möglich?
Bleibt die Regelung des Überbrückungsgeldes bestehen bei Gründung nach dem 30.06.2006?
Kerstin Fass

Verfasst von Kerstin Fass am 17.05.2006 10:55

Antwort:

Die Neuregelung tritt nicht gleich am 1.7. in Kraft, es gibt eine Übergangszeit, in der voraussichtlich noch nach den alten Regeln Überbrückungsgeld beantragt werden kann. Danach wird aber auch das Überbrückungsgeld durch die neue Gründungsförderung ersetzt. Nach dem Ablauf der Sperrzeit wird m.W. auch nach der neuen Regelung eine Förderung möglich sein, wohl aber nicht mehr während der Sperrzeit. Mehr Infos zu diesem Fragekomplex finden Sie unter www.ueberbrueckungsgeld.de/blog/2006/05/wenn_ich_selbst.shtml

Beste Grüße

Andreas Lutz

ueberbrueckungsgeld.de

Alle Angaben ohne Gewähr

Kommentare schreiben





Bitte bestätigen Sie Ihre
Eingabe mit dem
angezeigten Code:

Fachkundige Stelle

Wir erstellen für Sie die fachkundige Stellung- nahme - bundesweit.
Mehr...

Gründungszuschuss-Workshop

Schneller und sicherer zum Zuschuss

07.10.14 Berlin
29.10.14 Hamburg
17.10.14 Hannover
08.11.14 Münster
08.10.14 Nürnberg
05.12.14 Stuttgart
  Mehr...

Rechner

Wie hoch ist Ihr Gründungszuschuss?
Jetzt ausrechnen