Blog: News & Tipps

Gründungszuschuss

Wichtige rechtliche Änderungen, Tipps zu Steuer und Sozialversicherung, Ideen für mehr Erfolg vor und nach der Gründung - in unserem News-Blog berichten wir ganz aktuell. 

Nur noch wenige Tage: 100%-Vorgründungsförderung in Hamburg läuft aus


(gruendungszuschuss.de) Geförderte Beratung im Wert von bis zu 2.000 Euro ohne Eigenanteil – die großzügige „Sonderförderung im Rahmen der Freien Förderung  in Hamburg“ steht – wie wir gerade erfahren - in Hamburg nur noch wenige Tage zur Verfügung. Wer noch nicht gegründet hat, aber eine hauptberufliche Gründung plant und Arbeitslosengeld I bezieht oder in Kürze beziehen wird, sollte sich möglichst noch diese Woche bei uns melden, denn die Beratung muss noch im August beantragt und begonnen werden.

Die Beratung kann dann bis zur Gründung erfolgen, maximal aber für eine Dauer von zwei Monaten. Sie kann nur bei wenigen anerkannten Beratungsunternehmen erfolgen, darunter dem Hamburger Büro von gruendungszuschuss.de. Im Rahmen der Beratung erhalten Sie Unterstützung bei der Erstellung des Businessplans (Text- und Zahlenteil), der Kundengewinnung (Marketing- und Verkaufsstrategie), Gründungsformalitäten usw. Wenn Sie also gerade in den Gründungsvorbereitungen stecken und Ihr Vorhaben beschleunigen und auf sichere Beine stellen wollen, dann sollten Sie jetzt schnell handeln.

Bitte füllen Sie dann das Formular http://www.gruendungszuschuss.de/?id=103 aus und kreuzen Sie Hamburg an. Das Formular passt nicht ganz auf den Sachverhalt, hat aber den Vorteil, dass Sie automatisch die Kontaktdaten unserer Hamburger Kollegen erhalten und von diesen dann umgehend zurückgerufen werden können.
Wenn Sie nicht in Hamburg zuhause sind bzw. gründen wollen, so nutzen Sie bitte unseren Rückrufservice unter http://www.gruendungszuschuss.de/?id=309. Gerne informieren wir Sie dann individuell und kostenlos über die Beratungsförderung in Ihrem Bundesland – für die Zeit vor und nach der Gründung.

Verfasst von Andreas Lutz am 10.08.2009 19:47
http://www.gruendungszuschuss.de/?id=52&showblog=2686

Kommentare

Hallo und guten Tag, angesichts drohender Arbeitslosigkeit habe ich mir über Empfehlungsmarketing begonnen, mir ein 2. Standbein auf zu bauen und möchte dieses nach der Kündigung Hauptberuflich machen. Allerdings für das erste Jahr noch mit Zuschuß. Lt Vergütungsplan wäre ein ausreichendes Einkommen nach 9 Monaten machbar..Allerdings habe ich von einigen Beratern gehört, dass die Ämtr dies nicht so sehen un sich sträuben. Gibt es da eine Möglichkeit? In meiner Umgebung sind mehere von dieser Situation betroffen..herzlichen Dank
Dagmar Thiel

Verfasst von Dagmar Thiel am 22.08.2009 10:24

Kommentare schreiben





Bitte bestätigen Sie Ihre
Eingabe mit dem
angezeigten Code:

Fachkundige Stelle

Wir erstellen für Sie die fachkundige Stellung- nahme - bundesweit.
Mehr...

Gründungszuschuss-Workshop

Schneller und sicherer zum Zuschuss

07.10.14 Berlin
26.09.14 Hamburg
17.10.14 Hannover
27.09.14 Münster
08.10.14 Nürnberg
05.12.14 Stuttgart
  Mehr...

Rechner

Wie hoch ist Ihr Gründungszuschuss?
Jetzt ausrechnen