Newsletter für Gründer & Selbständige

06/2014 (versendet am 31.07.2014)

News2Use, 06/2014 - Fuck-up-Night: Die Hintergründe - Leseraktion: Geld von der Bank - Telko-Themen mitbestimmen - Geförderte Gründungen im Juli

"News & Ideen für Ihren Erfolg vor und nach der Gründung"
>> Jetzt ** 97.073 ** LeserInnen <<

--------------------------------------------------------------

Liebe Leserin, lieber Leser,

in den USA hat man Schwierigkeiten, eine solche Veranstaltung beim Namen zu nennen, in Mexiko ist das Format entstanden, in Deutschland scheint sie einen Nerv zu treffen: Wir berichten über die Hintergründe der Fuck-Up-Nächte, über die in den letzten Tagen in vielen Medien zu lesen war.

Wollen Sie eine Bankkredit aufnehmen, sind sich aber nicht sicher, wie Sie dabei am besten vorgehen sollen?  Mailen Sie uns Ihre Fragen! Die gruendungszuschuss.de-Berater beantworten sie in den nächsten Newsletter-Ausgaben vor dem Hintergrund ihrer Praxiserfahrungen bei der Begleitung von Kreditnehmern.

Außerdem können Sie heute mitbestimmen, zu welchen Themen der VGSD Telkos veranstalten und Experten befragen soll. Die Experten-Telkos haben sich zu kostenlosen Intensiv-Schulungen für Selbständige und Gründer entwickelt, die Sie nicht verpassen sollten.

Und schließlich sind heute morgen die neuen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht worden: 25 Prozent plus bei den geförderten Gründungszuschuss-Gründungen gegenüber dem Vorjahresmonat, aber noch immer 75 Prozent unter dem Niveau vor drei Jahren. Die gute Nachricht: Wer sich frühzeitig bei uns informiert, dessen Chancen auf den Zuschuss gehen gegen 100 Prozent.

Viel Spaß beim Lesen und einen sonnigen August!

Ihr Andreas Lutz

--------------------------------------------------------------

INHALT

1. Fuck-up-Night: Wenn Unternehmer über ihre schlimmsten Mißerfolge sprechen
2. Ich will Geld von der Bank - Frag gruendungszuschuss.de wie man das anstellt!
3. Jetzt mitbestimmen, zu welchen Themen der VGSD Experten-Telkos durchführen soll
4. Im Juli 3.163 gefördete Gründungen / Kostenloses Webinar für Interessierte

5. Und zum Schluss: Alle WORKSHOP-TERMINE bundesweit

--------------------------------------------------------------


1. Fuck-up-Night: Wenn Unternehmer über ihre schlimmsten Mißerfolge sprechen

In den letzten Jahren haben sich Vortragsformate verbreitet, in denen die Zeit der Redner auf wenige Minuten begrenzt ist, nach einheitlichen Vorgaben werden weltweit Techtalks und StartUp-Nights organisiert - immer geht es dabei darum, sich als erfolgreich darzustellen. Die "Fuck-up-Night" stellt dieses Business-Speeddating auf den Kopf: Statt über ihre größten Erfolge reden vor allem StartUp-Gründer und (ehemalige) Selbständige über ihre schlimmsten Mißerfolge.

Entstanden ist das Format im September 2012 in Mexiko, dort finden in mittlerweile 17 Städten solche Abendveranstaltungen statt. Inzwischen gibt es sie auch in San Francisco, Boston, Paris, Stockholm ... - und in Düsseldorf. Benjamin Teeuwsen hat dort im Coworking-Space "GarageBilk" die erste beiden deutsche Fuck-up-Nächte veranstaltet, die dritte ist für den 28. August 2014 geplant.

Vier Redner berichten in jeweils 10 Minuten, wie sie ihr Projekt oder Gründungsvorhaben gegen die Wand gefahren haben: Was hatten sie vor? Was haben sie falsch gemacht? Was haben sie daraus gelernt? Was würden sie heute anders machen? Es schließt sich jeweils ein kurzer Diskussionsteil an, im Anschluß an die vier Kurzvorträge ist Zeit für ausführliches Networking.


Was die Veranstaltung von anderen unterscheidet

"Es fällt wirklich auf, dass das Publikum den Rednern viel Empathie entgegenbringt. Sie fragen: Wann hast Du erkannt, dass es nicht funktioniert? Wie hat es sich angefühlt, das einzugestehen? Wie hast Du es den Mitarbeitern erkärt?" schildert Teeuwsen seine Eindrücke. "Diese besondere Stimmung, die Bereitschaft, etwas von sich preizugeben und wertschätzend darauf zu reagieren, prägt auch den Networking-Teil der Veranstaltung und unterscheidet ihn von anderen Networking-Events."

Für die Redner ist es oft emotional sehr berührend, über ihre Mißerfolge zu sprechen, aber auch befreiend. Meistens spricht man ja nur über Erfolge. Aber man kann mit Mißerfolgen erst richtig abschließen, wenn man anderen darüber erzählt hat. Wer schwierige Situationen durchgestanden hat, wächst daran und gewinnt Erfahrungen, die er oder sie weitergeben kann.

Genau das ist das Ziel der Veranstaltungsreihe: Sie soll den Lernprozess beschleunigen, indem man aus Mißerfolgen lernt, statt darüber zu schweigen. Schließlich sind es immer wieder dieselben Fehler, über die die Vortragenden berichten.


Die drei häufigsten Fuck-Up-Gründe:

a. Kunden nicht gefragt

Viele Gründer und auch Software-Entwickler berichten, dass sie es vor lauter Begeisterung über ihre Geschäftsidee versäumt haben, die potenziellen Kunden und Nutzer zu befragen. Oft stellte sich dann heraus, dass die Zielgruppe sich für das Produkt nicht ausreichend interessierte, nicht bereit war dafür zu zahlen bzw. den Anbieter zu wechseln. Oft hätte es schon gereicht, Freunde oder Kollegen zu fragen und das Produkt weiterzuentwickeln.

b. Ohne Plan und ohne Berater

Viele Gründer denken, sie brauchen keine Hilfe von außen und schaffen alles alleine. Beratung ist zu teuer. Nachfragen kostet Zeit, es muss schnell gehen. Ein Businessplan ist überflüssig. Dadurch häufen sich vermeidbare Fehler, bald sind sie nur noch am reagieren und versäumen es, sich um das wirklich Wichtige zu kümmern, z.B. die Gewinnung neuer Kunden.

c. Augen zu und durch

Oft zeigen sich die ersten Warnzeichen schon früh, werden aber ignoriert. Die Bank stuft das Vorhaben als hochriskant ein, der Geldgeber zieht sich zurück, als ihm klar wird, dass er sein Kapital verlieren könnte. Aber die Immobilie ist schon ausgesucht, der Mietvertrag unterschriftsreif, der Vermieter drängt. Viele verpassen den Punkt, an dem sie gerade noch aussteigen könnten.


Weiß man das nicht alles, sagt einen das nicht der gesunde Menschenverstand?

Als Zuhörer entwickelt man bei der Fuck-up-Night ein Bauchgefühl, ein Gespür dafür, wo die Grenze zwischen gesundem Optimismus und Selbstüberschätzung verläuft.

Benjamin Teeuwsen hat die Idee für die Veranstaltungsreihe direkt aus Mexiko importiert: "Ich war Anfang des Jahres für fünf Wochen in Mexiko, habe in Mexico City die Coworking Szene erkundet und dort von der FuckUpNight erfahren. Das Konzept scheint in Deutschland einen Nerv zu treffen, obwohl hier ja eine gewisse Perfektionskultur herrscht."

Die wenigsten Startup-Gründer sind Senkrechtstarter. Teeuwsen: "Erfolgsgeschichten werden oft hinterher so konstruiert, wie es am Besten klingt. Da wird zu wenig hinterfragt, ob es nicht viel Glück, gute Kontakte oder Investment war. Ich finde, wir brauchen eine Kultur des Fehler-Machens. Und des Daraus-Lernens! Es geht nicht um Versagen, sondern den Mut, etwas Neues zu probieren. Wenn man immer den sicheren Weg geht, das ist viel mehr ein Scheitern."


Lesetipp zum Thema

Sascha Suden berichtet in "Hilfe, ich habe gegründet!" kurzweilig, aber betriebswirtschaftlich fundiert, wie bei seiner Gründung aus kleinen Fehlern eine große Krise wurde. Sechs Jahre führte Suden gemeinsam mit einem Partner ein exklusives - und von außen betrachtet außerordentlich erfolgreiches - Einzelhandelsgeschäft für Blumen, Möbel und Accesoires in Berlin - mit Kunden wie Cartier, Lufthansa und Bundestag. Im Buch berichtet er über die Geschichte hinter den Kulissen.

Mehr über das Buch: bit.ly/1qCwqAG


--------------------------------------------------------------


2. Ich will Geld von der Bank - Frag gruendungszuschuss.de wie man das anstellt!

Gehören Sie auch zu den Lesern unseres Newsletters, die gerne einen Bankkredit aufnehmen würden? Mit etwas Geld von der Bank könnte das bestehende Business schneller wachsen oder die Neugründung könnte von Anfang an durchstarten. Aber man muss so einen Kredit erst mal bekommen...

Unser Angebot: Sie schreiben uns Ihre Fragen rund um das Thema Bankkredit, wir bitten die passenden Experten aus unserem Beraternetzwerk, sie zu beantworten.
 
Unser Plan: In jedem Newsletter wollen wir die Antwort auf eine häufig von unseren Lesern gestellte Frage veröffentlichen.

Wichtig: Ihre Frage sollte von allgemeinem Interesse sein, so dass die Antwort auch für andere Leser relevant ist. Einen Anspruch auf Beantwortung oder Veröffentlichun haben Sie nicht. (Bei eiligen Fragen oder Fragen zu einem speziellen Einzelfall hilft unser Beraternetzwerk bzw. unsere Telefonberatung schnell, effektiv und preisgünstig weiter: bit.ly/1nM9jk4)
 
Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten für Rückfragen, Branche (bzw. Geschäftsidee), Kredithöhe und Ihr Alter an. Mit der Einsendung Ihrer Frage stimmen Sie deren Veröffentlichung zu, wobei wir nur Ihren Vornamen angeben (außer Sie erlauben uns ausdrücklich die Angabe auch Ihres Nachnamens).
 
Senden Sie Ihre Frage zum Thema Bankkredit bis  an frag@gruendungszuschuss.de

oder direkt an den für Sie zuständigen gruendungszuschuss.de-Berater in Ihrer Region:
bit.ly/1nfSv4X


--------------------------------------------------------------


3. Jetzt mitbestimmen, zu welchen Themen der VGSD Experten-Telkos durchführen soll

Mehr als 20 Web-/Telefonkonferenzen mit Experten hat der Verband der Gründer und Selbständigen (VGSD) e.V. bereits veranstaltet, mit teilweise mehr als 200 Teilnehmern. Das Format hat sich bewährt: Ein Moderator sowie ein Co-Moderator, der den Teilnehmer-Chat im Auge behält, befragen live jeweils einen Experten (z.B. Rechtsanwalt, Steuerberater, ...) zu einem für Selbständige und Gründer relevanten Thema.

In nur einer Stunde kann man sich so als Zuhörer schlau darüber machen, wie man z.B. ein Auto optimal steuerlich absetzt oder wie man optimal ein Verkaufsgespräch führt. Die Teilnahme ist kostenlos (nur Anmeldung als Community-Mitglied nötig). Vereins-Mitglieder haben darüber hinaus Zugriff auf eine wachsende Wissensdatenbank mit Aufzeichnungen und Präsentationen: bit.ly/1nM7WSF
 
Um die Telkos künftig noch stärker nach den Wünschen der Zuhörer auszurichten, lädt der VGSD alle Interessierten dazu ein, aus 50 Vorschlägen die interessantesten Themen auszuwählen, zu denen der Verband dann Experten suchen und Telkos organisieren wird. Über die Abstimmung (Sie haben 10 Stimmen und vergeben von diesen bis zu 3 Stimmen für ein Thema), können Sie vorhandene Telkothemen auch kommentieren oder eigene Themen vorschlagen (am besten mit beispielhaften Fragen, die an den Experten gestellt werden sollen).
 
Über 600 Stimmen wurden bereits abgegeben. Es bilden sich erste Favoriten heraus. Besonders gefragt: Telkos zu den Themen Kundengewinnung und Unternehmensentwicklung.


Das sind die aktuellen Top-Themen

1. Wie komme ich an Aufträge? (Best-practice)
2. Google-Adwords: Mit kleinem Budget große Wirkung erzielen
3. Wie man Kunden und Geschäftspartner überzeugt - Die zehn wichtigsten Beeinflussungstechniken
4. Vom Einzelkämpfer zum Arbeitgeber - wie geht das?
5. Online- und Telefonmarketing: Was ist erlaubt, was nicht?
6. Nr. 1 in Google: Was muss ich über Suchmaschinen-Optimierung (SEO) wissen?
7. Sieger trinken Champagner! Vor- und Einwandbehandlung ist die Königsdisziplin der Gesprächsführung
8. So machst Du Dich und Dein Unternehmen mit Pressearbeit bekannt
9. Die Krankenversicherungsbeiträge steigen unaufhörlich. Was kann man dagegen tun?
10. Ich möchte eine GmbH (oder UG) gründen. Wie gehe ich am besten vor?


Aber diese Reihenfolge kann sich noch ändern. Noch liegen die Stimmenzahlen sehr nah beieinander. Es lohnt sich mitzumachen und insbesondere auf die Vorschläge auf der zweiten Seite (Rang 21 ff.) zu achten, die man bei Interesse am Thema mit wenigen Stimmen in die Top-20-Liste hieven kann, also in die Liste der Themen, zu denen der VGSD dann eine Telko organisieren wird.

Jetzt Themen-Ranking anschauen und abstimmen: bit.ly/1s1YJqu


--------------------------------------------------------------


4. Im Juli 3.163 gefördete Gründungen / Kostenloses Webinar für Interessierte

Für den Juli 2014 hat die Bundesagentur für Arbeit 2.967 Gründungen mit Gründungszuschuss gemeldet, 25 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Zugleich wurden die Zahlen für die drei Vormonate um 310 nach unten korrigiert. Im Durchschnitt wurden in den letzten 12 Monaten 2.728 Gründungen pro Monat gefördert.

Beim Einstiegsgeld wurden zwar nur 169 geförderte Gründungen gemeldet, die Zahlen der drei Vormonate wurden von der Arbeitsagentur aber zugleich um 261 nach oben korrigiert. Im Durchschnitt wurden in den letzten 12 Monaten 394 Gründungen pro Monat gefördert.

Die Arbeitsagenturen sind zu einer deutlich großzügigeren Vergabe bei Gründungszuschuss und Einstiegsgeld zurückgekehrt. Von uns betreute, gut durchdachte und auf die richtigen Argumente setzende Anträge bzw. Businesspläne werden mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Anhieb bewilligt. Aber Vorsicht: Die Arbeitsagenturen haben viele Fallstricke eingebaut, schon kleine "Fehler" führen zu einer Ablehnung.

Viele Gründer werden von den Arbeitsagenturen bereits im Vorfeld abgeschreckt: "Unter diesen Bedingungen haben Sie keinen Anspruch auf Gründungszuschuss" bekommen sie zu hören und verzichten dann auf die Antragstellung und damit auf bis zu 16.000 Euro sowie weitere Vergünstigungen.

Wer sich von solchen Auskünften nicht beirren lässt und bei der Antragstellung unsere maßgeschneiderten Tipps beachtet, bekommt den Zuschuss jedoch in den allermeisten Fällen, wie die Erfahrung zeigt.

Es ist diese (Des-)Informationspraxis, die dazu führt, dass die Zahl der geförderten Gründungen mit Gründungszuschuss nach wie vor rund 75% unter dem Niveau des Jahres 2011 liegt.


Kostenloses Webinar mit vielen Tipps - frühzeitig anmelden!

In einem kostenlosen Webinar klären wir über die Fakten zum Gründungszuschuss auf und geben Tipps zur erfolgreichen Antragstellung. Je früher in der Gründungsphase Sie teilnehmen, umso besser.

Das nächste Webinar (kostenlos) findet heute, am 22. August 2014, von 16.30 bis 17.30 Uhr statt - die nächsten sind dann am 1. Oktober und 7. November 2014. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Hier können Sie sich anmelden: bit.ly/13EDWyl

Besuchen Sie auch unsere halbtägigen Gründungszuschuss-Workshops (39 Euro), die wir in Kleingruppen durchführen und in zahlreichen Städten im ganzen Bundesgebiet anbieten: bit.ly/1nM7FPI

Oder sprechen Sie direkt mit einem kompetenten gruendungszuschuss.de-Berater in Ihrer Nähe. Er bzw. sie freut sich auf Ihren Anruf: bit.ly/1nfSv4X


--------------------------------------------------------------


5. Und zum Schluss: Alle WORKSHOP-TERMINE bundesweit

(...)

Ihr Berater

Persönliche Beratung kompetent & auf den Punkt

Unsere Experten helfen Ihnen weiter

Liste unserer Berater

Fachkundige Stelle

Wir erstellen für Sie die fachkundige Stellung- nahme - bundesweit.
Mehr...

Workshop

Effektive Pressearbeit

04.06.18 München
  Mehr...

Xing-Workshop

Xing optimal nutzen

  Mehr...