Blog: News & Tipps

Büro & Technik

Buchhaltung lernen in einer Stunde – Ist das möglich?


Normalerweise gehen Buchhaltungsseminare über Wochen – und selbst dann weiß man noch längst nicht alles. In unserem Crashkurs "Rechnung – Buchhaltung – Steuer" macht das Thema "Buchen" im engeren Sinne eine gute Stunde aus. Wie ist das möglich?

Gleich am Anfang des eintägigen Seminars lernen Sie, wie man Rechnungen und andere Belege systematisch ablegt, immer schön hinter dem Kontoauszug – eine gute Ablage spart später viel Zeit. Außerdem bekommen Sie am Seminarvormittag jede Menge Tipps und Infos, welche Belege man absetzen kann, wann welcher Umsatzsteuersatz gilt und wo was zu beachten ist. Sie sind also gut vorbereitet, wenn es dann ums eigentliche Buchen geht.

Der zweite Aspekt, der viel Zeit spart: Wir zeigen Ihnen das Buchen anhand des nutzerfreundlichen Programms "WISO Mein Büro". Als Teilnehmer erhalten Sie eine 180-Tage-Lizenz des Programms im Wert von 49 Euro kostenlos dazu. "Mein Büro" importiert Beträge und Überweisungstexte von Ihrer Bank – das spart jede Menge Tipparbeit – bei den Buchungssätzen fehlt nur noch das richtige Konto.

Drittens: Wir haben speziell für das Seminar einen praxisnahen und leicht verständlichen Kontenrahmen erarbeitet, bei dem Sie sich keine Kontonummern merken müssen. Er umfasst rund 50 Positionen.  Nachdem der Referent den Kontorahmen, der auf zwei Seiten Handout passt, kurz erläutert hat, gehen die Teilnehmer die Beispielbelege durch und können meist ohne Rückfrage alle Belege das richtige Konto zuordnen.

Vierter Schritt: Gemeinsam gehen wir dann noch mal im Programm die Belege durch und weisen nun den Überweisungen nun auch dort das ausgewählte Konto zu (bei "Mein Büro" spricht man von "Kategorien"). Auch an dieser Stelle ist es nicht nötig, nach Kontonummern zu suchen, denn das WISO-Programm arbeitet mit Klarnamen. Teilweise ist es nötig, einen Betrag zu splitten oder bei Abschreibungen noch eine Zusatzinformation einzutragen, aber all das können wir in einer guten Stunde vermitteln.

Danach sind Sie noch kein geprüfter Buchhalter, aber die Belege, die in einem typischen kleinen Unternehmen anfallen, können Sie auf jeden Fall innerhalb kürzester Zeit einbuchen. Sicherlich werden Sie anschließend noch die eine oder andere Frage an Ihren Buchhaltungs-Coach oder Steuerberater haben, aber schließlich lernt man in diesem Bereich ohnehin nie aus.

Neugierig geworden? Unseren "Crashkurs Rechnung, Buchhaltung, Steuer" bieten wir inzwischen in zehn Städten bundesweit an – auch in Ihrer Nähe.

Verfasst von gruendungszuschuss.de-Redaktion am 13.06.2012 16:17
http://www.gruendungszuschuss.de/?id=163&showblog=3230

Kommentare schreiben





Bitte bestätigen Sie Ihre
Eingabe mit dem
angezeigten Code: